Michelle McKenna
Michelle McKenna wurde 1993 in Dieburg geboren und ist seither in Babenhausen und Aschaffenburg zuhause. Schon seit ihrem 4. Lebensjahr ist sie ein Kind der Bühne, zunächst viele Jahre lang als Klarinettistin und Saxophonistin im Babenhäuser Blasorchester. Als Mitbegründerin des Vereins Kult-Uhr Aschaffenburg e.V. stand sie mit Anfang 20 dann das erste Mal als Schauspielerin in „Ein ungleiches Paar“ von Neil Simon auf der Bühne.
Es folgten Auftritte in „Der Vaterschaftsprozess des Zimmermann Joseph“ von Ephraim Kishon, in dem sie die verrückte Gerichtsdienerin spielte, sowie in „Der Tosca-Test“ von Thomas Rau als Dirigentin und Opernbesucherin unter der Regie von Torsten Kleemann.
Michelle ist eine der Gründerinnen von „McKenna’s Theater“ in Babenhausen, das häufig in Kooperation mit dem 12 Stufen Theater arbeitet.
"Die Zusammenarbeit mit Torsten und Agnieszka Kleemann ist für mich ein großer Erfahrungsgewinn und ich freue mich sie auf kommende Projekte mit dem 12 Stufen Theater."