Dustin McKenna

Schauspieler, Lehrer und Theaterpädagoge

 

Dustin McKenna wurde 1990 in Lichtenfels geboren. Er spielte von 2003 bis 2013 in der überregional bekannten Theatergruppe der staatlichen Realschule für Knaben Aschaffenburg. Während dieser Zeit verkörperte er in Stücken wie „Faust, der Tragödie erster Teil“, „Turandot“, „Der Widerspenstigen Zähmung“, „McBeth“, „Rigoletto“, „Cäsar und Cleopatra“ „Götz von Berlichingen“ oder „Carmen“ vielseitige Rollen.

 

Er war Gründer und Regisseur der „stagefactory“. Unter diesem Namen brachte McKenna von 2007 bis 2015 sieben Theaterstücke auf die Bühne, für die er nicht nur Texte schrieb und selbst auf der Bühne stand, sondern auch Kostüme und Bühnenbild entwickelte.

 

Er spielte in der Wintersaison 2010/11 im FCO-Theater Johannesberg die Rollen des Volker Müllers und die des Touristen im Mundart-Stück „Hüttenzauber und andere Geheimnisse“, stand mit dem creARTiv.theater als Joseph Garcin in „Geschlossene Gesellschaft“ auf der Bühne, lieh als Zweitbesetzung 2009 im Heilsbronner Theater dem toten König in „Hamlet“ seine Stimme und trat 2011 im Kurzfilm „Der Fall des Ullrich K.“ in der Rolle des Chefs auf.

 

Im Juni 2014 war er als Freak für das ab.art theater in der Uraufführung von „Über den Gärten“ im Stadttheater Aschaffenburg zu sehen. Weiterhin ist er Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Kulturvereins „Kult-Uhr Aschaffenburg“. Er fungierte hier 2015 als Regisseur, Texter und Gesamtkoordinator für das Musical „BEN!“, leitet bis heute die Jugendtheatergruppe und die Erwachsenen-Laiengruppe Uhr-Knall mit der er unter anderem die Stücke „Ein ungleiches Paar“ oder „Der Vaterschaftsprozess des Zimmermanns Joseph“ als Regisseur und Schauspieler begleitet.

 

Mit Kollegen rief er 2018 das AschaffenburgTheater ins Leben, für welches er als Schauspieler im Stück „Wie geht Glück?“, und als Autor und Schauspieler in „Der Tag, der vor lauter Geschichten den Abend um Verlängerung bat“ im Stadttheater Aschaffenburg auf der Bühne stand. Hier entwickelte sich aus der Bekanntschaft zu Agnieszka und Torsten Kleemann eine Freundschaft und McKenna ist stolz nun auch im 12 Stufen Theater seine Leidenschaft dem Publikum zeigen zu dürfen.