Hotel Marienhof... ein Haus mit geheimnisvoller Vergangenheit...

Erbaut um 1450 von den Beginen. Wie lange es von dem Orden geführt wurde ist nicht bekannt.

Danach hatte der Marienhof viele Besitzer, ob Bürgerliche oder Adelige, bis dann 1917 der Orden der Englischen Fräulein den Marienhof kauften und bis 1955 als Kloster betrieben.

 

Im November 1955 kaufte der Metzgermeister Emil Pfarr und seine Ehefrau Gerda Pfarr, geb. Fleischmann, das Anwesen. Nach umfangreichem Umbau wurden am 7.7.56 die Metzgerei und Gaststätte eröffnet.

Am Anfang standen 6 Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, bis nach und nach die Bettenzahl auf 30 ausgebaut wurde.


Im Jahre 1966 übernahmen dann Artur und Erika Fecher, geb. Pfarr, den Betrieb. Roman Fecher mit Familie hat den Betrieb 1990 übernommen. Er baute in den schönen Klostergarten einen Biergarten...

 

Lesen Sie mehr!