GEBRÜLLT VOR LACHEN von Christopher Durang

Spieltermine: 12.12. // 19.12. // 02.01. // 04.01. // 09.01. // 23.01. // 30.01. // 06.02. // 13.02. // 20.02. // 22.02. // 27.02. // 27.03 // 29.03. // 26.07. // 27.07. // 31.07.

Mit Christoph Visone und Agnieszka Kleemann // Regie Torsten Kleemann

Kartenpreis 18 Euro - Einlass ab 19.15 Uhr - Beginn 20 Uhr

Agnieszka Kleemann / Foto Marc Contaxtonikon
Agnieszka Kleemann / Foto Marc Contaxtonikon

 

 

"Gebrüllt vor Lachen inmitten allerheftigsten Leids" - Dieses Beckett Zitat wählte Durang für seine unglaublich witzige Schilderung des ganz normalen Wahnsinns aus dem Alltagsleben zweier Stadtneurotiker.

 

Eine Frau, ein Mann, ein Thunfischregal. - Das genügt um die Gemeinheiten der Welt im allgemeinen und im besonderen darzustellen. Auf aberwitzige Weise kreuzen sich die Wege der beiden Hautfiguren um dann in einer wilden Traumsequenz zu gipfeln.

 

Christoph Visone / Foto Daniel Dornhoefer
Christoph Visone / Foto Daniel Dornhoefer

Nach ihrem vergeblichen Versuch, eine Dose Thunfisch zu kaufen und seiner missglückten Harmonie - Zeremonie treffen die Protagonisten vor dem Supermarkt Regal aufeinander. Und beinahe wird alles gut.

 

Reflexionen der Beiden über Gott und die Welt, wie: "Ist Ihnen das je aufgefallen, dass wenn man jemanden, nachdem man ihn eine Weile kennt, einfach unerträglich findet?" und "Es fällt einem schwer, als Existenzialist bei guter Laune zu bleiben." sind aus der Perspektive des Zuschauers zum Brüllen komisch - schließlich trifft es ja nur die Anderen!

 

Christopher Durang, geboren 1949 in New Jersey, lebt heute als Autor und Schauspieler in New York. Schon in seiner Schulzeit begann er, kleine heiter-bösartige Stücke zu schreiben, von denen ihm eines die Aufnahme an die renommierte Yale-Universität brachte. Seit Mitte der 70er Jahre gilt Christopher Durang als einer der wichtigsten amerikanischen Dramatiker.
Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt Durang 2012 den PEN Theater Award for a Master American Dramatist.

 

 

Aufführungsgenehmigung

S. Fischer Verlag